Pixie Cut – Die ultimative Inspiration für dich

82 views

Ein Pixie-Haarschnitt ist Ihre letzte traditionelle schnelle Frauenfrisur. Es war ein kürzerer Haarschnittwunsch, wenn man darüber nachdenkt, dass Jeanne d'Arc und schauspielerin von Audrey Hepburn und Emma Watson den kleinen Haarschnitt mit entsprechendem Stil übernommen haben. Wir könnten alle verlogen sein, wenn wir jetzt nicht in der gleichen Sekunde oder auf der anderen Sekunde bekannt wären (wahrscheinlich, wenn wir an einem schwülen Sommertag mit einem Besen und einem Föhn ringen würden), wir haben mit dem Gedankengespielt, uns für eine Pixie-Reduzierung zu entscheiden.




Waren Sie besessen von Pixie-Fashion-Kurzhaaren? Lesen Sie über Pixie Reduce auf dieser Website online und die Art und Weise, wie diese Frisur so alltäglich geworden ist!




Frisuren und Haarschnitte haben einzigartige Änderungen und Upgrades in den Aufzeichnungen erfahren. Einige sind gekommen, haben große Popularität erhalten und schließlich durch die Öffentlichkeit aufgegeben, aber kurze Haarschnitte sind besonders die einzigen, die am längsten kleben und bleiben.

Kurze Haare gehören zu diesen Modellen, die trotz aller Jahre bis heute relevant geblieben sind. Einer der zahlreichen charakteristischen schnellen Haarschnitte und Muster, insbesondere der Pixie-Schnitt, ist einer, der ständig eingefangen wird, ein Auge des Betrachters hat auch keinen lang anhaltenden Eindruck hinterlassen. Dies fasst nicht am besten Personen zusammen, die mutig genug sein könnten, um diese Mode selbst auszuüben, sondern auch Leute, die viele andere erstaunt betrachten und ihr kreatives Layout erkennen.

Kurze Haare – Die Mode der Zukunft

Nach vielen Jahren haben Frauen ihre Femmes-Pracht mit ihren persönlichen sehr langen, Rapunzel-ähnlichen Locken und taillenlangen Haaren in Verbindunggesetzt.

Mädchen der Ära trugen leidenschaftlich den Verstand, dass ihre eigenen Haare ihre Gesamtheit waren, und das erklärt das Motiv, warum sie ständig mit dicken, langen, schönen Haaren bestimmt wurden, die sie regelmäßig mit dem Rücken nach unten trugen, flechten oder lockig zu komplizierten Brötchen aus ihren Ohren.

Schnell vorwärts in die zwanziger Jahre, während Mädchen ihr Recht gewannen, zu wählen", ging eine Gruppe junger, lebhafter Frauen, die "Flappers" genannt wurden, um diese neu erlangte Freiheit und Freiheit durch Frauen durch ihr wildes und selbstgefälliges Selbstvertrauen, ihre Mode und gelassenheit anzuerkennen.

Da die Flapper der 1920er Jahre ihre Korsetts abwarfen, ihre Sänge verbesserten und versuchten, sich gegen jeden sozial kontrollierenden Vorzug zu stellen, den sie nur konnten, taten sie etwas, was niemand in diesem Moment hätte wagen können. Abgesehen von Rauchen, Trinken und Herumfahren von Motoren taten sie genau das Undenkbare – sie gaben den vermeintlichen "letzten Schliff" ab und änderten ihre atemberaubenden Schlösser in das, was heute als immer elegant, immer elegant und spürbar gewagt gilt, "den Bob".

Es ist eine super Erfahrung der Freiheit in der Umgebung zurückgekehrt und auch eine Erfahrung der großen Erfüllung wurde in den Herzen jener Damen, die ihre Freiheit durch eine gewagte, ehrgeizige Frisur widerspiegeln wollten.

Und danach, in den sechziger Jahren, begann eine neue Welle der Gunst und des Stils, die mit Hilfe der Rechte und Freiheit der Frauen frei waren. Der Bob wurde Schritt für Schritt durch einen sexier und extra eleganten Haarschnitt ersetzt, den die "Pixie reduzieren".

Dies wurde zu einem Zeitalter, das mit Hilfe effektiver Damen charakterisiert wurde, die mit mutigen und galanten Frisuren aus den Schalen sprangen, die wirklich Interessenmacher und viel größer waren wie "gedeihen - im Hinterkopf!"

Die 60er Jahre - Eine Periode rebellischer Frisuren

Das Alter der 60er Jahre ist viel größer, normalerweise als die Jahre bezeichnet, die jedes kleine Depot an Anstand brachen, und aus der Erkenntnis dessen kamen Revolutionen in Traditionen, Bräuchen und Stilen mit einem völlig neuen Diplom der Vitalität zurück.

Slogans wie "Macht der Kreativität" und "Verboten zu forbia" wurden von Dutzenden von vielen jungen Frauen und Männern skandiert und herumgeworfen, da sie zu Beginn protestierten und die fragwürdigen Moral-, Integritäts- und gesellschaftlichen Normen leugneten, die von ihren persönlichen früheren Generationen angenommen wurden.

Hair entwickelte sich zu einem aufgeschlossenen, größten und wichtigsten Logo für jede Frau und jeden Mann auf internationaler Ebene, die etwas taten, was sie gegen konventionelle Anforderungen und Werte aufstehen können.

Als Frisuren und Kleidung sexier und liberaler wurden, wurden lange Haare für Beide Jungs und schnelle Afro-, Pixie- und Twiggy-Boy-Haarschnitte für Mädchen zum "neuen" und "in" -Element.

Ähnlich wie niemandes Wunder verursachten viele dieser neuen Moden enorme Wellen in ihrer Hippie-Rebellion, ihrem Feminismus und vielen Menschen anderen Geschlechts, die Aktionen und Revolutionen ermöglichten. Der Hauptzweck hinter den rebellischen Frisuren wird innovativ und wurde in den meisten Fällen hinzugefügt, um die feministische Revolution zu leiten und zusätzlich das Vintage-Lady-Verhalten zu brechen. Der Pixie Cut

Eine der gewagten und beliebtesten Shorts und Haarschnitte, die bis ins einundzwanzigste Jahrhundert aufgenommen wurden, "der Bob" und zusätzlich "dass die Pixie" so effektiv zu sein scheinen, wobei sie selbst in der Neuzeit und Länge als Symbole der Macht und Revolte im Gegensatz zu konventionellen Werten angesehen werden.

Vor allem die Pixie hat sich als eine formidable Erklärung erwiesen, sowohl als Trend-Highlight als auch weiter zu einem feministischen Blickwinkel.

Eine faszinierende Wahrheit in Bezug auf die Pixie-Frisur ist die Wahrheit, dass sie nicht nur ein Zeichen des Protests ist, sondern auch als Methode für Frauen verwendet wird, um als Männer nachzuahmen. Von der Verhinderung von Kriegen und Kämpfen bis hin zur Erzielung unvorstellbarer Leistungshöhen, die sie aufgrund ihres Geschlechtsverkehrs nicht erreichen konnten, und zusätzlich, um ihre Waffen auf Möglichkeiten zu erhalten, die für Männer am effektivsten waren, hatten Mädchen mehr als ausreichende Motive, um sich als Männer erscheinen zu lassen. Wie es aussieht

Ein Pixie ist lediglich ein kurzer Haarschnitt, bei dem Ihr Haar auf eine Weise erzeugt wird, die außergewöhnlich nah an Ihrer Kopfhaut ist. Die Haare sind jetzt in der Regel nicht mehr als 2 Zoll groß, können jedoch kaum kürzer oder länger sein.

Ein Pixie-Haarschnitt wird normalerweise zu einem schnellen einheitlichen Zeitraum geschnitten, aber unter Berücksichtigung der aktuellen Fortschritte befinden sich Damen, die Pixie reduzieren, die Verwendung verschiedener Längen und weiterer Schichten, die im Wesentlichen behauptet werden könnten, Um Menge und viel zusätzliche Intensität auf das gesamte Erscheinungsbild hochzuladen.

Pixie kann oft als eine Form der Vegetation mit kurzen Haaren an den Seiten und der Rückseite der Oberseite angesehen werden, zusätzlich zu den Haaren, die oben etwas länger sind. Einige Individuen kombinieren es häufig mit kurzen Knallgeräuschungen vorne.

Mädchen haben heutzutage ihre Pixie-Frisuren in einer Vielzahl von Gefälligkeiten zusammen mit glattem sofort Rücken, in der Nähe des Kopfes gekräuselt, die Verwendung eines Quaffs, Spikey oder in Wirklichkeit gewaschen und die Luft erlaubt, es offensichtlich zu trocknen.

Ein Blick in die Geschichte des Pixie Cut

Wie bereits erwähnt, reicht der Beginn dieses bemerkenswert radikalen Pixie-Haarschnitts bis in die frühen 1930er Jahre, durch die Mädchen die Formen der Weiblichkeit geschlagen haben. Die Goldenen Zwanziger, die nach dem Ersten Weltkrieg hierher kamen, gaben Mädchen ein neu bestimmtes Bewusstsein von Unabhängigkeit und Freiheit, und zahlreiche von ihnen wurden bemerkt, die mit sauberen und unerschrockenen Frisuren experimentierten.

Aber der Pixie-Haarschnitt wurde besonders anerkannt, als die beeindruckende amerikanische Schauspielerin und Entertainerin Josephine Baker mit einem eleganten Pixie-Schnitt in szene trat und so modisch wirkte.

Und die Pixie-Frisur gewann in den fünfziger Jahren einen so unglaublichen Ruf, während der Promi Audrey

Hepburn wurde im Fernsehen gesehen und trug diesen Haarschnitt an der Seite ihrer Oscar-triumphierenden Show in ihrem romantischen Comedy-Debütfilm "Roman Holiday".

Die berühmte Opernsängerin Mary Garden nahm diese einzigartige Mode 1927 an und komponierte über ihre Entscheidung, sich für eine schnelle Frisur in einem Stil von Pictorial Review zu bewegen, einer Zeitschrift, die sich an amerikanische Frauen richtet. In einem informativen Artikel über kurze Frisur soll sie gesagt haben, dass "kürzere Haare sicherlich eine Geistessituation sind und jetzt nicht am besten eine brandneue Art, meine Gedanken zu pflegen".

Sie führte die Behauptung ein, dass sie darüber nachdachte, ihre langen Haare zu entfernen, wie unter vielen Eisen von Griffen, die Frauen beiseite legen mussten, während sie gleichzeitig die Leiter so sehr erklommen wie die Freiheit.

Offensichtlich begannen im Laufe vieler Jahre viele andere großartige Frauencharaktere, den Pixie-Haarschnitt zu unterstützen und ihre Haare von einzigartigen Modellen zu schneiden, die ein paar Pixie sehr ähnlich waren. Die bemerkenswerteste dieser Filmstar-Figuren ist, dass die Berühmtheit Mia Farrow, die bemerkt wurde, diese Haarsuche auf das mentale Mysterium "Rosemary's Baby" aus dem Kalenderjahr 1968 trug. In einem Memoir, das 1997 über Farrow geschrieben wurde, schrieb sie über die negative Reaktion, die sie in ihrem Pixie-Schnitt erhielt, der "strenge Vorträge über Verpflichtungen" umfasste.

Danach gab es eine Schauspielerin nach der anderen, die in den vielen Jahren begann, den luxuriösen Pixie-Haarschnitt anzuleiten. Emma Watson die Verwendung von Short Pixie Hair

Leave a reply "Pixie Cut – Die ultimative Inspiration für dich"

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Author: 
    author